Spielautomaten-Tipps zur Maximierung der Auszahlungsquote

Die erste Frage, die man sich beim Spielen an einem Spielautomaten stellt, lautet „Wie kann ich bei diesem Spiel gewinnen?“. Je erfahrener man ist, desto mehr Gedanken wird man sich darum machen, denn die Auswahl an Spielen wird immer größer – und kein Spieler spielt gerne ein Spiel, bei dem er sich keine Gewinne erhofft.

Auch wenn man natürlich nicht bei jedem Versuch Glück haben kann, so ist es doch wichtig zu wissen, wie man zumindest die Auszahlungsquote des jeweiligen Automaten optimiert.

Spielautomaten sind natürlich ganz klar Glücksspiel und man hat im Gegensatz zu anderen Casino-Spielen wie Roulette oder Blackjack vergleichsweise niedrige Möglichkeiten, das Spiel mit Expertise und Erfahrung zu beeinflussen.

Beim Spielen von Automaten wird (mit seltenen Außnahmen) keine Geschicklichkeit erfordert und es gibt keine Tricks, um die Spiele mehr auszahlen zulassen, als die Programmierung des Spiels vorgibt.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf beschränkt sich das Maximieren der Auszahlungsquote darauf, die richtigen Spiele auszuwählen, sowie die richtigen Einsätze und Gewinnlinien festzulegen.

Welches Spiel soll ich auswählen?

Nun, das hängt natürlich zu allererst einmal von Deinen Vorlieben ab, solltest Du lieber Früchte-Slots spielen, dann halte Dich daran – spielst Du lieber Automaten mit Freispielen, dann finde den für Dich passenden indem Du Ausschau nach der Auszahlungsquote hältst.

Achte bei den Spielen auf eine hohe Auszahlungsquote

Achte bei den Spielen auf eine hohe Auszahlungsquote

So gibt es zum Beispiel einen großen Unterschied zwischen den zwei bekanntesten Book of Ra Varianten:

  • Book of Ra Classic hat (online) eine Auszahlungsquote von 92,13%
  • Book of Ra Deluxe allerdings verfügt über eine Auszahlungsquote von 95,10%

Diese knapp 3 Prozent Unterschied machen in der Praxis eine Menge aus, denn die Quote bezieht sich auf den einzelnen Walzendreh. Setzt Du also z.B. einen Euro pro Dreh ein, so erhältst Du bei Book of Ra Classic durchschnittlich 0,92 Cent zurück – bei der Deluxe Variante hingegen 0,95 Cent.

TippDie Auszahlungsquote findest Du in Online-Casinos mittlerweile bei vielen Spielen z.B. bei Stargames und Sunmaker. Die Quoten der NetEnt, Microgaming und Playtech Spiele findest Du sehr einfach indem Du nach „Payout percentage + Spielname“ suchst.

Wieviele Gewinnlinien sind optimal?

Um die passende Anzahl der Gewinnlinien zu finden, ist es zunächst einmal wichtig zu wissen, was Du mit der Einstellung überhaupt verändern kannst. Je mehr Gewinnlinien zu wählst, desto mehr Symbol-Kombinationen führen zu einem Gewinn. Gleichzeitig reduziert sich jedoch der einzelne Gewinn z.B. wie folgt:

  • Du spielst mit einem Gesamteinsatz von 1 Euro pro Dreh auf 5 Gewinnlinien und erhältst einen Gewinn von 10 Euro auf Linie 1
  • Spielst Du nun auf 10 Gewinnlinien mit 1 Euro Gesamteinsatz und erhältst die gleiche Kombination auf Linie 1, so werden nur 5 Euro ausbezahlt

Du solltest darauf achten, dass Du bei Spielen, welche Freispiele durch eine Kombination von Symbolen auf einzelnen Gewinnlinien auslösen, immer die maximale Anzahl von Gewinnlinien einstellst. Wenn die Freispiele durch Scatter auf beliebigen Positionen ausgelöst werden, dann kannst Du Dich auch für eine niedrigere Gewinnlinien-Einstellung entscheiden.

InfoNicht alle Spiele bieten Dir die Option die Gewinnlinien einzustellen – z.B. Früchtespiele wie Sizzling Hot (5 Linien) laufen oft mit einer festen Einstellung ab.

Welchen Einsatz soll ich wählen?

Der Gesamteinsatz sollte sich primär nach Deinem Budget richten und darauf ausgelegt sein, dass Du Spaß beim Spielen hast. Verfügst Du also über ein gesamtes Spielbudget von 100 Euro und spielst mit 1 Euro pro Dreh, so stehen Dir minimal 100 Walzendrehungen zur Verfügung. Wenn Du nun mit einem durchschnittlichen Spielablauf von 1 – 3 Sekunden rechnest, so kann es theoretisch sein, dass Du nur 2 Minuten spielen kannst.

Deshalb solltest Du Deinen Einsatz sowie Deine Erwartungen an das Spiel gemäß Deinem verfügbaren Budget anpassen. Je weniger Spins Dir zur Verfügung stehen, desto mehr läuft das Spiel in Richtung „Alles oder nichts“ – und Du benötigst dann einen sofortigen Glücksfall. Wenn Du einen größeren Puffer (mehr Drehs) hast – z.B. mindestens 500 – dann verkraftest Du auch die ein oder andere Pechsträhne.

Kartenrisiko und Risikoleiter

Um die Auszahlungsquote des Spielautomaten zu maximieren, empfehlen wir, komplett auf die Risikofunktion zu verzichten. Natürlich macht insbesondere die Merkur Risikoleiter eine Menge Spaß – durch Verluste beim „Hochdrücken“ kann Dein Budget allerdings auch viel schneller aufgebraucht sein, als in der obigen Rechnung beschrieben. Zudem kann es passieren, dass Du Durch verlorene Risikodrücker Deine Einsätze erhöhst, da Du das verlorene Geld wieder reinholen möchtest. Mit dem Verzicht der Risikofunktion bewahrt man als Spieler einen kühlen Kopf und es fällt Dir leichter, rationale Entscheidungen zu Treffen.

Chris

Hallo! Mein Name ist Chris. Ich spiele leidenschaftlich gerne Automatenspiele. Angefangen hat es bei mir mit den Novoline-Klassikern wie Magic Kingdom und Sizzling Hot. Nach etlichen Spielhallen- und Casinobesuchen bin ich auch auf die Online-Glücksspielwelt gestoßen, welche mich unglaublich fasziniert. Meine Erfahrungen und Tipps möchte ich gerne mit Euch teilen!

Deine Meinung?

Hinterlasse einen Kommentar

© 2011 - 2017
77777.NET