Spielhalle eröffnen – Was man beachten muss

Viele Spieler werden sich wohl immer mal wieder denken, wie schön es wäre, mal die Rollen zu tauschen. Statt dass man selbst sein Geld in die Spielautomaten steckt und immer wieder verliert, würde man als Besitzer einer Spielhalle die ganzen Verluste der Automatenspieler in die eigene Tasche stecken.

Aber ist das wirklich so einfach? Muss man einfach nur eine Spielhalle eröffnen und fängt dann an Geld zu scheffeln?

Wir wollen Euch heute die wichtigsten Fragen zur Eröffnung einer Spielhalle beantworten.

Welche Voraussetzungen muss man haben, um eine Spielhalle zu eröffnen?

Im Gegensatz zu etlichen anderen Geschäften benötigt man für das Betreiben einer Spielhalle eine Erlaubnis. Das liegt daran, dass man als Betreiber eine Verantwortung für die Kunden trägt, welche möglicherweise spielsüchtig oder zumindest spielsuchtgefährdet sein könnten.

In der Gewerbeordnung ist das klar geregelt. Im Paragraph 33 heisst es, dass Spielhallen und ähnliche Unternehmen „eine Erlaubnis der zuständigen Behörde“ benötigen.

Diese Erlaubnis wird verweigert, falls die Räumlichkeiten aufgrund ihrer Beschaffenheit oder Lage den polizeilichen Anforderungen nicht genügen.

Außerdem kann die Genehmigung abgelehnt werden, wenn die Behörde davon ausgeht, dass eine Gefährdung der Jugend, übermäßige Ausnutzung des Spielbetriebs oder eine Belästigung der Allgemeinheit durch den Betrieb der Spielhalle wahrscheinlich ist.

Damit reihen sich Spielotheken in die „erlaubnispflichtigen Gewerbe“ ein, wie z.B. auch Apotheken, Finanzdienstleister oder Versicherungsvermittler.

Diese Gewerbe sind dahingehend besonders gefährdet, dass in der Vergangenheit etliche schwarze Schafe ihr Unwesen getrieben haben.

Eine Spielothek zu eröffnen, ist natürlichen (z. B. Ihnen als Unternehmer) oder juristischen Personen (also zum Beispiel einer GmbH oder AG) möglich. Die Erlaubnis für den Betrieb der Spielothek ist auch dann möglich, wenn es sich bei Ihrem Unternehmen um eine Personengesellschaft handelt, also um eine GbR oder um eine OHG.

Allerdings wird dann die Erlaubnis nicht auf das Unternehmen ausgestellt, sondern sie ist für jeden geschäftsführenden Gesellschafter notwendig. Auf die Personengesellschaft selbst kann keine Erlaubnis ausgestellt werden. Die Erlaubnis erhalten Sie, sofern Sie alle Kriterien vom Verbraucherschutzamt zur Eröffnung einer Spielothek erfüllen, das für Ihr Gebiet zuständig ist. Erst dann ist es rechtens, dass Sie Ihre Spielothek eröffnen.

Diese Voraussetzungen MÜSSEN Sie erfüllen

Glücksspielgesetze Spielhallen

Die wichtigsten Regelungen, damit Sie Ihre Spielothek eröffnen dürfen, sind:

  • Zuverlässigkeit des Antragstellers
  • Vorhandensein von Räumlichkeiten, die den polizeilichen Anforderungen an Spielhallen und Spielotheken genügen
  • Schaffen von Voraussetzungen, um die Gefährdung von Kindern und Jugendlichen auszuschließen

Die Details, die Sie zu den einzelnen Punkten wissen müssen, können Sie beim Verbraucherschutzamt erfragen. In der Regel kann man Ihnen hier erfahrene Ansprechpartner nennen und gegebenenfalls auch eine Checkliste zur Verfügung stellen. Wichtig ist auch die korrekte Antragstellung, wenn Sie eine Erlaubnis benötigen, um Ihre Spielothek zu eröffnen. Da sowohl persönliche Faktoren als auch räumliche und andere Aspekte betroffen sind, halten Sie bitte folgende Unterlagen bereit bzw. fügen Sie diese Ihrem Antrag hinzu:

  • steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihres Finanzamts
  • Baugenehmigung und Dokument zur Abnahme des Gebäudes
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Führungszeugnis (erhältlich beim Einwohnermeldeamt)
  • Bescheinigung darüber, dass Sie nicht in einer Schuldnerliste eingetragen sind
  • bei juristischen Personen: Auszug aus dem Handels- bzw. Vereinsregister und Kopie von Gesellschaftsvertrag bzw. Satzung

Gegebenenfalls sind weitere Dokumente und Nachweise notwendig. In welcher Form die Unterlagen abzugeben sind, damit Sie die Erlaubnis erhalten, eine Spielothek zu eröffnen, teilen Ihnen die Berater des Verbraucherschutzamtes sicherlich gerne mit.

Welche Jugendschutzbestimmungen müssen Gründer kennen und beachten

Kinder und Jugendliche genießen hierzulande einen umfassenden Schutz. Dies ist auch zu berücksichtigen, wenn Sie eine Spielothek eröffnen. Der wichtigste Aspekt: Nach dem Jugendschutzgesetz (JuSchG § 6) dürfen sich Kinder und Jugendliche nicht in Spielhallen oder ähnlichen Räumlichkeiten aufhalten, sofern diese vorwiegend für den Spielbetrieb ausgelegt sind und genutzt werden. Es ist sehr wichtig, dass Sie als Besitzer und/oder Geschäftsführung für die Einhaltung dieser Vorgabe Sorge tragen. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass man Ihnen die notwendige Erlaubnis für den Betrieb wieder entzieht. Weitere Informationen zu diesem Bereich und auch zu anderen Gesetzesvorgaben, die junge Menschen schützen, finden Sie im Jugendschutzgesetz. Behalten Sie alle relevanten Paragrafen im Blick, um eine verantwortungsvoll agierende Spielothek zu eröffnen.

Was Sie über Finanzierungsfragen wissen sollten, wenn Sie eine Spielothek eröffnen

Wer eine Spielothek eröffnen möchte, benötigt in der Regel auch finanzielle Mittel. Sollten Sie diese aus Eigenkapital aufbringen können, haben Sie eine wichtige Gründungsvoraussetzung erfüllt. Doch auch andere Wege der Finanzierung sind denkbar. So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Kredite für Selbstständige im Internet in Anspruch zu nehmen. Denn die Hausbanken vergeben nur selten Kredite an Freiberufler und Selbstständige. Falls Sie sich für ein Franchisekonzept entscheiden, können Sie gegebenenfalls eine Beratung des Franchisegebers erhalten.

In der heutigen Zeit, dank immer stärkerer Einschränkungen der Politik, wird es wohl nahezu unmöglich werden, ohne größerem Eigenkapital eine Spielhalle zu eröffnen und genauso wenig, dafür einen Kredit zu erhalten.

Dies führt dazu, dass der Markt immer mehr von deutschlandweit agierenden Ketten betrieben wird. Löwen Play, Merkur Spielothek oder Casino Royal sind die bekanntesten. Sie haben das nötige Kapital, um zum Beispiel auch komplett neue Gebäude zu errichten oder privat betriebene Spielhallen zu übernehmen.

Wieviel Geld benötigt man tatsächlich für die Eröffnung?

Das Eigenkapital sollte für die Eröffnung einer Spielhalle mit einer Konzession bei mindestens 100.000 Euro liegen. Um den Spielern das Spielen zu ermöglichen, muss man sich Spielautomaten zulegen.

Aktuelle Geräte von Merkur Gauselmann liegen zum Beispiel bei 11.990€ pro Gerät! Kauft man sich davon 12 Geräte, was das Maximum pro Konzession darstellt, so liegt man bereits bei über 143.000 Euro.

Natürlich werden die meisten Geräte mittlerweile gemietet, aber auch das macht das ganze nicht wirklich billiger:

So zahlt man beispielsweise für einen aktuellen Novomatic-Automaten (Novo Superstar III) für das Mieten pro Monat 200,00€ sowie einmalig zu Beginn des Mietvertrags 2.450€.

Rechnet man die Kosten für die Einrichtung hinzu, wird der Betrag nochmals höher. So kosten alleine die bekannten Ledersessel, welche in vielen Spielhallen stehen, zwischen 200,00€ und 500,00€.

Vorteilhaft ist es da natürlich, wenn man eine Spielhalle übernehmen kann. Aber das wird wohl ohne einer riesigen Summe für die Übernahme kaum möglich sein. Höchstens eine Spielhalle, welche im Niemandsland steht, kann man vielleicht übernehmen.

Chris

Hallo! Mein Name ist Chris. Ich spiele leidenschaftlich gerne Automatenspiele. Angefangen hat es bei mir mit den Novoline-Klassikern wie Magic Kingdom und Sizzling Hot. Nach etlichen Spielhallen- und Casinobesuchen bin ich auch auf die Online-Glücksspielwelt gestoßen, welche mich unglaublich fasziniert. Meine Erfahrungen und Tipps möchte ich gerne mit Euch teilen!

5 Kommentare
  1. Antworten
    Niklas81 14. Oktober 2015 um 14:38

    Ich glaub, wenn man bei den ganzen Kosten irgendwo in nem kleinen Dorf eine Spielhalle eröffnet, wird man wohl ganz schnell pleite gehen.

    Lohnt sich nur in größeren Städten oder Wohngebieten und da ist der Markt so übersättigt, bzw. die Regelungen so streng, dass man dort niemals reinkommt.

    Also bleibt nichts anderes übrig wie weiterhin Kunde zu bleiben.. 😀

    • Antworten
      Rene 24. Oktober 2015 um 16:06

      Sehe ich ähnlich

  2. Antworten
    Yannick 28. Oktober 2015 um 12:34

    Ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt, eine kleine Spielhalle zu eröffnen. Die ganzen Formalitäten und Anforderungen haben mich schlussendlich aber davon abgehalten und im Nachhinein bin ich echt froh, dass ich das nicht gemacht habe. Wenn man sich nun die Zukunftschancen dank der politischen Restriktionen ansieht umso mehr!

  3. Antworten
    Mustafa 29. Oktober 2015 um 17:16

    Ich würde auch gerne ein Casino eröffnen aber es mangelt an Geld also mache ich weiter die Casinobetreiber reich <3

  4. Antworten
    Albert 31. Mai 2016 um 16:47

    Also wie ich gehört habe ist das Thema nächstes Jahr so oder so erledigt, da dann viele Spielhallen schliessen müssen und es wohl kaum eine neue Konzession geben wird..

Hinterlasse einen Kommentar

© 2011 - 2017
77777.NET